Was ist jetzt im Garten zu tun?


**August**

"Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen, zusammenstehen, kann niemals das Bild der Disharmonie entstehen!"

*Vincent van Gogh*

Was ist im August im Garten zu tun?

Im Ziergarten

  • hohe Stauden müssen gestützt werden
  • Blauregen und Ziergehölze schneiden
  • regelmäßig Verwelktes herausschneiden - Manchmal bilden Blütenpflanzen erst wieder Blüten aus, wenn die alten Blütenstände entfernt wurden.
  • Samen für nächstes Jahr ernten
  • Beikraut bekämpfen

Im Gemüsegarten

  • Böden regelmäßig auflockern, damit Wasser gut einziehen kann
  • Aussaat von: Spinat, Feldsalat, Radieschen, Salat
  • Ernten von: Zwiebeln, Möhren, Radieschen, Salat, Rote Beete, Tomaten, Salatgurke, Zucchini und Bohnen nach Bedarf
  • TIPP: An eine Gründüngung für abgeerntete Beete denken.

Im Obstgarten

  • reife Früchte täglich pflücken
  • Erdbeeren spätestens jetzt pflanzen
  • Kiwiranken auf ca. 60 cm kürzen
  • Beerenobst zurückschneiden
  • Fallobst von Beeten und Wiesen entfernen (nicht auf dem Kompost!)


EXTRA-TIPP:

  • Zucchini bekommt man jetzt aus jedem Garten gern geschenkt. Die meisten Gärtner und Gärtnerinnen rollen schon mit den Augen, wenn sie nur das Wort "Zucchini" hören. Was viele nicht wissen, Zucchini lassen sich prima sauer einlegen. Angelehnt an Schüttelgurken oder sauer eingelegte Gurken.
  • Rezeptvorschlag: Zucchini waschen und in Stücke oder Scheiben schneiden, in eine dicht schließende Schüssel geben und mit einem Sud aus 3:1 Wasser und Essig, Senfkörner, Lorbeerblätter, Piment, Wacholder, Salz, Zucker (muss nach persönlichem Empfinden abgeschmeckt werden) und Dillblütenstände übergießen. Einen Tag im Kühlschrank stehen lassen und immer mal gut durchschütteln. Guten Appetit!

**Juli**

"Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun."

*Deutsches Sprichwort*

Was ist im Juli im Garten zu tun?

Im Ziergarten

  • Stauden- und Sommerblumenbeete morgens wässern, hacken und Verwelktes entfernen.
  • Dahlien und Gladiolen abstützen.
  • Bis Ende des Monats Rosen düngen. (Wer später düngt, riskiert die Gefahr, dass im Herbst Frostschäden an jungen Trieben entstehen.)
  • Im Juli und August dürfen Hecken geschnitten werden.
Achtung! Rasen nicht zu tief mähen.
TIPP: Im Gartencenter lassen sich jetzt viele Schnäppchen machen!

Im Gemüsegarten
  • Erntezeit bei Kartoffeln, Tomaten, Salatgurken, Bohnen, Rote Beete, Salat, Radieschen, Möhren
  • Aussaat: Salat, Möhren, Radieschen, Endieviensalat und Grünkohlsetzlingen
  • Ganz besonders bei zarten Pflanzen ausreichend gießen.
  • Auf abgeerntete Beete Gründüngerpflanzen aussähen.
  • TIPP: Einmal wöchentlich durchdringend gießen ist besser, als täglich oberflächlich!
Im Obstgarten
  • Erdbeeren für nächstes Jahr bis Mitte August pflanzen.
  • Äpfel ausdünnen und Wasserschosser entfernen.
  • Die ersten frühen Apfelsorten können geerntet werden (Klaräpfel/Kornäpfel).
  • Formschnitt für Spalierobst.
  • Beerenobst ernten.
  • Abgeerntete Himbeerruten bodennah abschneiden.


**Juni**

"Ist der Juni warm und nass, wird's geben viel Frucht und grünes Gras."

Was ist im Juni im Garten zu tun?


**Mai**

"Weht im Mai der Wind aus Süden, ist uns Regen bald beschieden."

Was ist im Mai im Garten zu tun?

Im Ziergarten
  • Rasen mähen. Tipp: Das Schnittgut kann gut zum Mulchen verwendet werden.
  • Clematis aufbinden.
  • Schnecken bekämpfen.
  • Einjährige Pflanzen können ausgesät werden.
  • Dahlien erst Ende Mai auspflanzen.
  • Welke Blüten abschneiden. Unkraut jäten.
  • Kübelpflanzen düngen.
  • Regenwasser sammeln!! Bei Bedarf gießen.
Im Gemüsegarten
  • Aussaat möglich: Radieschen, Salat, Rote Beete, Möhren und Bohnen
  • Nach den Eisheiligen Mitte Mai, Auspflanzen von: Tomaten, Mais, Kürbis und Melonen
  • Regelmäßig hacken, damit das Regenwasser gut einsickern kann.
  • Mit dem ersten Rasenschnitt die Beet mulchen (das hält die Feuchtigkeit besser im Boden).
  • An Schneckenbekämpfung und Frostschutz in kalten Nächten denken.
  • TIPP zur Schneckenbekämpfung: Legen Sie abends Rhabarberblätter im Beet aus. Schnecken verkriechen sich gern darunter. Am nächsten Morgen könne Sie die Blätter einfach hochheben und entsorgen. Darunter sind die Schnecken.
Im Obstgarten
  • Erdbeere mulchen
  • bei Trockenheit wässern
  • Überlange Kiwitriebe sollten eingekürzt werden.



**April**

"April, April - Der macht was er will."

Was ist im April im Garten zu tun?


Im Ziergarten
  • Beete düngen, Sträucher mulchen
  • Rasen harken, düngen und gegebenenfalls nachsäen
  • Hortensien und Lavendel (nicht bis ins harte Holz!) zurückschneiden
  • frühlingsblühende Sträucher (z.B.: Forsythie) gleich nach der Blüte zurückschneiden
  • frostharte Sommerblumen auspflanzen
  • große Staden können jetzt noch geteilt und umgepflanzt werden
  • Unkraut jäten (jetzt ist es noch klein und lässt sich gut in Schach halten)
Im Gemüsegarten
  • Bodenlockerung
  • Aussaat und Pflanzung im Frühbeet und Gewächshaus möglich: Kohlrabi, Rettich, Spinat, Radieschen, Möhren, Rote Beete, Bohnen
  • Vorgekeimte Setzkartoffeln legen und anhäufeln -> an sonnigen Tagen gießen!
  • Schädlingsabwehr: Ringelblumen und Tagetes zwischen die Beete pflanzen
  • Drinnen lassen sich Gurken, Zucchini und Mais vorziehen.
Im Obstgarten
  • Himbeeren pflanzen
  • Erdbeerbeete säubern
  • Unkraut jäten
  • Obstbäume und -sträucher mulchen (aber frisch gepflanzte Obstbäume sollten im ersten Jahr nicht gemulcht oder gedüngt werden)
Tipps für's biologische Gärtnern
Küchenkräuter sind natürliche Insektizide!
  • Minze, Salbei, Dill und Thymian schützen Kohlarten vor Kohlmotten
  • Anis und Koriander schrecken Blattläuse ab
  • Basilikum in der Nähe von Tomaten hält Würmer und Ungeziefer fern
  • Zwiebeln und Knoblauch schützen Salat, Petersilie, Bohnen und Karotten vor Schädlingen.
  • Achtung! Knoblauch verträgt sich nicht mit Erdbeeren, Kohl und Erbsen
  • Meerrettich in der Nähe von Kartoffeln vertreibt den Kartoffelkäfer
  • Überbrühte Teeblätter sind ein guter Dünger für Rosen


**März**

"Auf Märzenregen folgt kein Segen."

Was ist im März im Garten zu tun?

Jetzt ist die perfekte Zeit um im Garten Reparaturen durchzuführen. 
Im Ziergarten
  • Stauden zurückschneiden
  • Unkraut jäten
  • Sommerblühende Zwiebelblumen pflanzen
  • 1-jährige Beetpflanzen säen
  • Edel- und Beetrosen werden verschnitten, wenn die Forsythien blühen. Rosen düngen.
  • Wasser im Gartenteich reinigen
  • Im Rasen Unkraut stechen
  • Empfindliche Pflanzen noch nicht abdecken. Es können in der Nacht noch Minusgrade herrschen.

Im Gemüsegarten
  • Frostschutz mit Vlies oder Folientunnel
  • Bodenlockerungen und Bodenverbesserung mit reifem Gartenkompost
  • Ab  Mitte des Monats können folgende Pflanzen ausgepflanzt werden: Spinat, Erbsen, Saat- und Frühlingszwiebeln, Lauch, Möhren, Rote Beete, Radieschen.
  • Drinnen: Tomaten, Paprika und Gurken vorziehen
  • Nacktschnecken bekämpfen
Im Obstgarten
  • Unkraut jäten
  • Obstgehölz düngen (Schw. Johannisbeere, Kirschen, Pflaumen, Äpfel und Birnen benötigen einen Ammoniumsulfat-Dünger)
  • Zurückschneiden: Himbeeren, Heidelbeeren und Stachelbeeren (-> Stützpfähle anbringen)
  • bei Erdbeeren alte Strohreste und Blätter entfernen

**FEBRUAR**

„Wenn’s der Februar gnädig macht, bringt der Lenz den Frost bei Nacht.“

Was ist im Februar im Garten zu tun?

Im Ziergarten
  • Schneeglöckchen teilen.
  • Steckhölzer schneiden, zum Beispiel von Forsythien, Flieder, Jasmin, Liguster und Stechpalmen. Bewurzelte Steckhölzer umtopfen.
  •  Zäune ausbessern, Spaliere bauen.
  • Nistkästen reinigen, bei Bedarf neue aufhängen. Vögel füttern.
  • Unebene Rasenstellen ausbessern.
  • Kübelpflanzen regelmäßig kontrollieren und gießen. Immergrüne Kübelpflanzen vor der Wintersonne schützen.
  • Unkräuter hacken.
  • Ziergräser knapp über dem Boden zurückschneiden.
Im Gemüsegarten

  • An sonnigen Tagen Frühbeet und Gewächshaus lüften.
  • Bei mildem Wetter den Boden vorbereiten.
  • Pferdemist fürs Frühbeet besorgen. Reifen Kompost verteilen.
  • In geschützter, sonniger Lage ggf. neue Beete anlegen.
  •  Beginn der Jungpflanzenanzucht. Erste Aussaaten von Frühgemüse. Frühe Sorten von Salat, Kohlrabi und Rettich können unter Glas gepflanzt werden. Topinambur pflanzen.
  • Planung der Beete unter Berücksichtigung der Fruchtfolge.

Im Obstgarten

  • Winterschnitt bei Ostbäumen und Beerensträuchern. Tipp: Wegen der schlechten Wundheilung von Süßkirschen sollten diese nicht im Winter, sondern im Sommer nach der Ernte geschnitten werden. Pflaumen, Mirabellen und Renekloden können an frostfreien Tagen bedenkenlos zurückgeschnitten werden.